freebie, Lecker
Kommentare 9

Freebie: Etikett für Erdbeermarmelade

Jedes Jahr erwische ich mich aufs Neue dabei, wie ich schon im Januar anfange, auf die ersten Erdbeeren zu warten. Ich spreche natürlich von den leckeren, saftigen Erdbeeren aus der Region, nicht von Import-Obst. Meistens gebe ich im März oder April nach und kaufe die erste Schale, was immer sehr ernüchternd ist, denn wie Erdbeeren schmecken sie noch nicht wirklich. Jetzt ist es aber endlich wieder so weit und man kann getrost in den Supermarkt oder zum Obsthändler schlendern und sich schön saftige Exemplare holen. Die perfekte Zeit für einen Erdbeer-Junkie wie mich! Natürlich muss auch an schlechtere Zeiten gedacht werden. Deswegen mache ich jedes Jahr ein paar Gläser Erdbeer-Marmelade. Und damit die Gläschen im Schrank oder als Geschenk auch schön aussehen, habe ich Etiketten gemacht, die ich heute mit euch teilen möchte.

end_wm1Und damit die Deckel auch hübsch aussehen, habe ich sie mit hübschem Stoff und Schleifchen geschmückt.

  • Hierfür braucht ihr:
  • Zirkel
  • Schere und Stoffschere
  • Stoffkreide
  • doppelseitiges Klebeband
  • dünnes Schleifenband
  • Etiketten

steps_wm

Und so wird’s gemacht:

  1. Zeichnet mit dem Zirkel einen Kreis auf Papier (DM ca. 16 cm) und schneidet ihn aus.
  2. Übertragt die Vorlage auf Stoff und schneidet den Stoffkreis ebenfalls aus.
  3. Befestigt ein Stück zweiseitiges Klebeband auf dem Deckel und legt den Stoff auf – so kann er nicht verrutschen.
  4. Jetzt müsst ihr nur noch eine Schleife drum Binden.
  5. Druckt die Etiketten hier aus, schneidet sie zurecht und befestigt sie mit zweiseitigem Klebeband am Glas.

 

Das Marmelade-Einkochen möchte ich hier nicht näher erklären, schließlich steht auf jeder Packung Gelierzucker drauf, wie es geht. Ich nehme am liebsten 3:1 Gelierzucker, so wird die Marmelade schön fruchtig. Es ist auch sehr lecker, etwas Vanillezucker oder Amaretto mit in die Marmelade zu geben. Hier hat man wirklich alle Freiheit der Welt – naja, mit Speck würde ich es nicht unbedingt probieren 😉 Wie macht ihr denn eure Marmelade? Habt ihr noch ein paar Ideen, was man noch so rein machen könnte? Ich freue mich über neue Anregungen!

Meine Etiketten wandern jetzt auch gleich zum creadienstag und zu Meertje

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

9 Kommentare

  1. Da ich einen riiiiiiiiesen Gefrier habe, friere ich die frische Erdbeermarmelade in den Gläsern immer ein. So bleibt die Farbe schön rot und beim Öffnen duftet es, wie frisch eingekocht. Sie muss natürlich komplett abgekühlt sein und das Glas darf nicht bis ganz oben befällt werden. :-)

    • Liska sagt

      Das ist ein guter Tip. Danke, liebe Uta! Ich hätte gedacht, dass ds Glas vielleicht kaputt geht, aber Du hast das ja schon getestet 😉 Werde in meinem -leider alles andere als riesigen – gefrierfach ein Plätzchen freischaufeln für die Marmelade.

  2. Oh danke für das tolle Etikett …. ich freu mich auch schon aufs Marmelade kochen …seit ich meinen Thermomix habe geht das noch besser

    • Liska sagt

      So ein Thermomix ist schon eine feine Sache! Kommt auf meine Wunschliste 😉

  3. Bei uns hat gerade das Erdbeerfeld zum Selberpflücken eröffnet – wenn das Wetter mal wieder anständig ist geht´s ab auf Feld! Und dann kommen deine schicken Etiketten zum Einsatz – Danke!
    LG Johanna

    • Liska sagt

      Oh ja! Das muss ich auch mal wieder machen – eine in den Korb, eine in den Mund…

  4. Wie grandios- die Etiketten sind super, die drucke ich gleich für meine Erdbeer-Basilikum-Konfiture . Vielen dank dafür. Morgen mache ich noch Erdbeer-Limetten-Marmelade :)
    Erdbeeren sind doch echt göttliche Früchte.
    Hab’s gemütlich und lecker :)
    Liebe Grüße
    Ute

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>