DIY, Wandgestaltung
Kommentare 10

Mondsüchtig: Wanddeko mit Acrylfarbe

Ausnahmsweise gibt es heute kein buntes DIY von mir. Der Grund: ich bin mondsüchtig. Nicht, dass ich die Tage verschlafe und nur nachts auf den Beinen bin – dafür schlafe ich einfach viel zu gerne – aber als Dekoobjekt macht sich der graue Himmelskörper wirklich gut. Ich bin generell ziemlich fasziniert vom Weltall und schaue mir auch gerne Bilder von Nebulas und Planeten an, aber bisher habe ich diese Faszination noch in kein DIY eingebaut. Das ändert sich jetzt! Aus einem planlosen Experiment mit Gießmasse ist schlussendlich ein Mond geworden, der nicht den Himmel, sondern meine Wand ziert. Natürlich habe ich für alle Himmelskörperfetischisten auch die Anleitung zum Nachmachen parat:

mond5

Ihr braucht:

  • Runde Gießform (z.B. Verpackung)
  • Reliefgießmasse (Bastelladen, z.B. keraquick von Knorr Prandell)
  • Transparente Klebefolie
  • Acrylfarbe in Weiß und verschiedenen Graustufen (Bastelladen)
  • Schwamm
  • Pinsel
  • Zahnbürste

mond2Und so wird’s gemacht

  1. Mischt die Reliefgießmasse laut Packungsangabe an und gießt sie in eine flache, runde Form. Ich habe dafür die Verpackung von Schmelzkäse-Ecken genommen und zur Sicherheit mit Vaseline eingerieben.
  2. Nach der Trockenzeit die Form entfernen.
  3. Schneidet aus Klebefolie Punkte in verschiedenen Größen aus und klebt sie auf eure Scheibe. Die Punkte müssen nicht gleichmäßig sein.
  4. Gebt etwas Acrylfarbe in eine Schale oder auf eine Palette und grundiert die Scheibe unregelmäßig mit einem Schwamm.
  5. Nach dem Trocknen könnt ihr die Klebefolie wieder abziehen.
  6. Um einen Übergang zwischen Krater und Oberfläche zu schaffen, zieht mit einem dunklen Grauton eine Linie um den Krater herum und verteilt diese sofort mit dem Pinsel. Danach am besten mit dem Finger oder dem Schwamm noch einmal verwischen.
  7. Wenn alle Krater fertig sind, könnt ihr erneut mit verschiedenen Grautönen und Schwamm Schattierungen machen, bis euch das Ergebnis gefällt.
  8. Zum Schluss spritzt ihr mit Hilfe einer Zahnbürste weiße Farbe auf die Mondoberfläche.
  9. Meinen Mond habe ich einfach mit Pattafix an der Wand befestigt, ihr könnt aber auch einen selbstklebenden Bilderhaken (gibt es im Bastelladen) verwenden.

mond1

…Und fertig ist das Mondgesicht – oder in diesem Fall die Mond-Deko.

mond6

Am liebsten hätte ich die Wand ja noch schwarz gestrichen, um dem Mond auch ein richtiges Weltall zu bieten. Allerdings hat mich meine Vernunft sofort von dem Vorhaben abgebracht. Ich glaube nicht, dass ich lange Freude an so einer düsteren Wand hätte und die Erfahrung, dass es wenig Spaß macht, satte Farben zu überstreichen, habe ich schon gemacht. So muss sich mein Mond mit einem weißen All zufriedengeben.

Und jetzt noch auf zum creadienstag!

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

10 Kommentare

  1. Wow!!! Vollmond! Großartig! Wie bist du nur auf diese Idee gekommen! Klasse sieht deine Mondlandschaft aus! Fantastisch! :-)
    Ganz liebe Grüße und einen schönen, kreativen Dienstag dir… Michaela

    • Liska sagt

      Die Scheibe war ein”Restprodukkt”, dass ich einfach mal gegossen habe. Die fertige Scheibe hat mich so an den Mond erinnert, dass ganz klar war, was ich daraus mache 😉
      Liebe Grüße
      Liska

  2. Oh ein Vollmond! Ja doch der gefällt mir auch :-) Da wäre ich auch in Versuchung geraten die Wand schwarz zu streichen. Am liebsten mit Tafelfarbe wo ich dann auch Sterne drauf malen könnte 😉
    Herzliche Grüsse Nica

  3. Bei mir schaut der echte Mond gerade ins Fenster, ich habe also den direkten Vergleich. So ein Vollmond an der Wand hat schon etwas, ein tolles DIY-Projekt!
    Liebe Grüße
    Cora

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>