DIY
Kommentare 14

Frühstück im Wunderland

Alice im Wunderland ist eines der Bücher, die ich immer wieder lesen kann. Ich liebe die abstrusen Wortspiele und die verrückten Charaktere, die Alice auf ihrer Reise trifft. Nur den Schluss lasse ich immer aus, sodass Alice in „meiner Version“ nicht aufwacht, sondern all die wunderbaren Dinge wirklich erlebt. Für dramaqueenatwork habe ich letzten Monat Becher mit Motiven aus Alice im Wunderland bepotcht, so dass ich mich jetzt auch schon bei der morgendlichen Tasse Kaffee ins Wunderland träumen kann.

end1_wm

Klar, dass auf einem der Becher die Szene zu sehen ist, in der Alice den Schrumpf-Trank nimmt – mit der obligatorischen „Drink Me“ Aufschrift. Aber auch der weiße Hase, der zu spät zu seiner Verabredung mit der Königin kommt, hat es mir angetan. Die ersten Worte, die er im Buch von sich gibt, sind: „Oh dear, Oh dear, I shall be too late!“. Dieser Spruch soll mich ab nun morgens daran erinnern, einen Zahn zuzulegen, wenn ich spät dran bin. Es gibt so viele weitere Charaktere und Zitate, die ich gerne verwendet hätte, vielleicht mache ich auch noch ein ganzes Set – mit dem verrückten Hutmacher, der Cheshire Cat und der Königin. Ein Zitat fand ich aber so schön, dass ich es eingerahmt habe und das nun auch im Esszimmer jeden Morgen auf mich wartet: “Sometimes I have believed as many as six impossible things before breakfast.“ Denn nur wenn man das Unmögliche glaubt, kann man es möglich machen – und am besten, man fängt bereits vor dem Frühstück damit an. Das pdf zum ausdruckenn findet ihr hier.

end2_wm

Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt, die hübschen Motive auf eure Kaffeebecher zu übertragen, kommt hier die Anleitung für euch:

Ihr braucht:

  • Tassen oder Becher
  • Vorlage auf Papier (spiegelverkehrt gedruckt)
  • Photo Transfer Potch
  • Pinsel
  • optional Rakel oder Pinsel
  • Schüssel mit Wasser
  • Schwamm
  • Klarlack

2_wm_steps

Und so wird’s gemacht:

  1.  Druckt das Motiv mit dem Laserdrucker spiegelverkehrt (!) aus.
  2. Bestreicht das Motiv sowie den Becher mit Photo Transfer Potch und presst das Papier mit der bedruckten Seite auf den Becher. Streicht das Papier ordentlich glatt, sodass es keine Falten wirft – hierzu könnt ihr einen Rakel oder ein Lineal zur Hilfe nehmen.
  3. Lasst den Photo Transfer Potch gut trocknen – am besten ca. 10 min. mit dem Föhn trocknen.
  4. Nehmt eine Schüssel Wasser und einen Schwamm um das Papier zu befeuchten. Wenn das Motiv anfängt, durchzuscheinen, vorsichtig die Papierschicht abrubbeln. Hierbei müsst ihr Stück für Stück vorgehen, immer wieder nachfeuchten und ja nicht zu doll rubbeln, sonst rubbelt ihr das Motiv mit ab.
  5. Bestreicht das Motiv mit Klarlack – jetzt könnt ihr den Becher auch abwaschen (Handwäsche)

end3_wm

Und damit mache ich mich jetzt auf zum creadienstag und wünsche euch allen noch eine schöne Restwoche.

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

14 Kommentare

  1. Liska, das ist der schönste Becher überhaupt – ich bin ein großer Alice-Fan und ich muss jetzt solche Becher haben – du hast sie aber auch schön gestaltet.
    Meinst du, du könntest das Zitat für andere Alice-Fans wie mich zum Download anbieten? Das wäre toll :)
    Liebe Grüße
    Jessa

  2. Liska sagt

    Hallo Jessa, vielen Dank! Klar kann ich das Zitat zum download anbieten. Ich habe eben einen Link hinzugefügt, jetzt kann sich jeder bedienen 😉
    Liebe Grüße
    Liska

  3. Eeeecht, das geht auch auf Porzellan/Keramik? Ich hätte nie gedacht, dass das so schön wird. Ich bin begeistert. Die klassischen Motive mag ich besonders gern, aber auch das Zitat ist wunderbar. Vielen Dank!
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    • Liska sagt

      Klar geht das! Es ist zwar auf Prozellan etwas schwieriger (durch die Rundung und sehr glatte Oberfläche) als auf Holz, aber es funktioniert 😉
      Liebe Grüße
      Liska

  4. Cool, grad am Weekend hab ich mich mit dem Foto transfer medium eingedeckt, allerdings wollte ich da Motive auf Holz transferieren. Aber so ein Porzellanbecher ist natürlich auch grandios! Und Alice sowieso :-)

    Herzliche Grüsse Nica

  5. Liebe Liska,
    das ist ja der Hammer um es mal so auszudrücken! Ganz große klasse und meine “Unbedingt auch ausprobieren”-Liste hat einen neuen Punkt….
    Liebe Grüße Jenny

  6. Gefällt mir richtig gut, kannte es bisher auf Holz, Papier usw… Die Becher sind super geworden!
    Liebe Grüße
    Kebo

  7. klasse, auf Porzellan habe ich es noch nicht probiert.
    Nächste Woche hat mein Sohn Geburtstag, danach geht er in die Hauptstadt zum Studieren…
    also perfekt um ein Geschenkt für ihn zu machen.

  8. Ein Märchengetränk und Zaubertrunk für jeden Tag. In den klaren Bechern schmeckt alles noch mal so gut! Lieben Gruß zu dir Iris

  9. Oh ich liebe Alice im Wunderland! Ich mag diese verzauberte, eigene Welt in der die Geschichte spielt. So ein ganz krasses Gegenteil zur Realität, aber auf genau diese Weise auch so speziell. Coole Tassen übrigens, muss ich auch ausprobieren. Die Kette mit der Uhr ist auch spitze – wo hast du die gekauft?

    • Liska sagt

      Hey Julia,
      die Kette habe ich vor ein paar Jahren in London von einem Straßenhändler gekauft – damals gab es die an jeder Ecke.
      LG
      Liska

  10. Das ist ja toll! Serviettentechnik habe ich auch schon mal probiert, aber das sind ja wirklich beeindruckende Ergebnisse. Dabke fürs Vorstellen, muß jetzt unbedingt Photo Transfer Blotch kaufen.
    Herzliche Grüße, Anja

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>