Alle Artikel mit dem Schlagwort: Osterkorb

Osterkorb

Osternest #3

Zum Wochenende hin noch ein drittes und – für dieses Jahr – letztes Osternest von mir. Diesmal ganz klassisch in einem Korb. Auch die Eier von meinem Osterzweig und der Zwillingsbruder des Vogels aus meinem letzten Post haben hier einen kleinen Auftritt bekommen. Und da gelb ja eine der Osterfarben schlechthin ist, fiel mir die Farbwahl auch gar nicht schwer. Komisch eigentlich, denn Gelb war jahrelang meine “Hassfarbe” aber irgendwie habe ich das wohl überwunden ;-). Auch für dieses Nest bin ich ziemlich sparsam gewesen. Das Ostergras ist wieder Füllmaterial und den Korb habe ich für 50 Cent im Secondhandshop gekauft. Das Teuerste war die Spraydose, die ich verwendet habe, um den Korb grau anzusprühen. Spraydosen gibt es zum Beispiel im Baumarkt für ca. 6 €. Da man aber für so ein Körbchen nicht viel davon braucht, kann man ja noch ein anderes Projekt damit machen. Wie ihr seht, lässt sich ganz schön viel machen, selbst wenn man die kitschigen und überteuerten Osterdeko-Ecken im Kaufhaus und Supermarkt verweigert. Selber machen ist halt immer die beste …

IMG_9237

Freebie: Osterbox

Bei ars pro toto gab es letzte Woche diese wundervollen Hasen-Anhänger zu bestaunen. Besonders der Tangram-Origami Hase hat es mir angetan. Die liebe Sonja war so nett, mir die Vorlage zur Verfügung zu stellen, damit ich auch etwas damit basteln konnte. Und weil Sonja so nett geteilt hat, tue ich das auch! Deswegen gibt’s meine Osterbox als freebie zum runterladen. Ihr müsst sie also nur ausschneiden, zusammenkleben und mit leckeren oder schönen Dingen füllen. Druckt die Vorlage auf möglichst starkem Papier aus. Ich habe 250g verwendet. Im Copyshop hat mich die Farbkopie gerade mal 70 Cent gekostet. Da ich mich so schwer entscheiden konnte, welche Farben ich nun nehme, habe ich einfach zwei Varianten gemacht, die ihr runterladen könnt. Hier könnt ihr die Osterbox in Blau runterladen. Und hier in Grün. Ich finde ja, dass man nie zu alt ist, um Eier suchen zu gehen und zelebriere diese Tradition auch heute noch. Die kleinen Osterkörbchen lassen sich wunderbar verstecken und den großen Schokohasen gibts separat – so hat man auch mehr zum Suchen… Und, wenn …