Möbel
Kommentare 11

Aufgemöbelt: Arzneischrank

Seit ich denken kann, hing bei meiner Mutter im Flur ein altes Arzneischränkchen. In meiner frühen Jugend fand ich es natürlich furchtbar hässlich, aber trotzdem hatte es stets eine Daseinsberechtigung, weil es eben schon immer dort hing. Neulich war ich zu besuch und stand mit meiner Freundin (die ich schon seit Kinderjahren kenne) vor dem Schränkchen, als sie meinte, das könnte man auch schön aufmöbeln. Recht hatte sie, aber ich dachte, meine Mutter hängt bestimmt an dem Arzneischrank, der da schon seit über 20 Jahren dort ist, und hätte es nicht übers Herz gebracht, danach zu fragen. Ein paar Wochen später rief sie mich aber an und verkündete, dass sie sich von ihrem Arzneischrank trennen will und ob ich nicht eine Verwendung dafür hätte. Natürlich habe ich die! Aber nicht ohne neuen Anstrich…

Arzneischrank_end1_wm

Der Arzneischrank sollte also einen neuen Anstrich bekommen, aber seine Persönlichkeit trotzdem behalten. Zu sehr verändern wollte ich ihn deswegen nicht. Besonders schön finde ich die grüne Glasscheibe, deswegen habe ich mich in der Farbwahl zurückgenommen. Durch den weißen Anstrich ist die Farbintensität der Scheibe gestiegen und kommt jetzt richtig gut zur Geltung. Und um dem Schränkchen noch etwas mehr Nutzen zu geben, habe ich am unteren Ende drei Haken befestigt, an die ich nun Klamotten, Taschen oder Kinkerlitzchen hängen kann.

Arzneischrank_vorher-nachher_wm

Ich habe hier schon öfter Lobeshymnen auf den Acryllack gesungen, aber ich kann es nicht oft genug wiederholen: Acryllack fetzt! Man kann damit bedenkenlos in Innenräumen streichen, ohne gleich high zu werden und der Lack lässt sich einfach (und ohne Pinselstreifen) auftragen. Natürlich muss man das Objekt der Begierde erst mal ordentlich (!) auseinander schrauben, bevor es losgehen kann. Falls ihr eine Streichaktion plant, macht vorher am besten Fotos von den Scharnieren, Schlössern etc. Das hilft später, euren Haufen von Schrauben, Nägeln und anderen Kleinteilen wieder richtig zuzuordnen. Ein paar weitere Tipps zum Thema Möbel streichen habe ich auch hier gesammelt.

Arzneischrank_end_2_wm

Heute ist auch wieder creadienstag. Da ich letzte Woche schon “geschwänzt” habe, bin ich heute wieder dabei…

Und vergesst nicht, bei roombeez für meinen Blog zu stimmen. Das Voting geht noch fast zwei Wochen und ihr könnt jeden Tag erneut abstimmen. Es bleibt also spannend und mein Schicksal liegt (in Sachen Blogger-Workshop) in euren Händen. Zum voten klickt einfach auf den Banner unten oder hier.

Danke für eure Unterstützung!

banner

 

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

11 Kommentare

  1. Schön ist er geworden, der neue alte Schrank! Mag deine Mama ihn auch so aufgemöbelt?
    Liebe Grüße
    Jessa

    • Liska sagt

      Noch hat sie ihn nicht gesehen, aber ich denke schon. Ich hoffe nur, sie fordert ihn nicht zurück 😉

  2. Boah! Toll!

    Wie man mit so was Simplen wie einem neuem Anstrich aus einem eher (verzeih) spießigem Schränkchen ein Vintage-Hingucker zaubern kann. Toll. Toll. Toll. Und Ja, das grün kommt schon auf den Photos noch intensiver raus…..

  3. Hallo Lisa,
    superschön ist das olle Ding geworden! Ich freue mich, dass er Dir von Nutzen ist und Euch Beiden gefällt. Es warten wie Du weißt noch einpaar Schätze. Aber erhol Dich erst von der Streicherei.
    Zurückfordern geht gar nicht, obwohl er mir jetzt ausgesprochen gut gefällt.
    Schön, dass alte Sachen wieder geschätzt werden.

    Liebe Grüße
    Mumsen

    • Liska sagt

      Hallo Mumsen,
      Schön, dass es Dir auch gefällt – und dass Du es nicht zurück verlangst 😉 Für’s erste habe ichtatsächlich erst mal genug gestrichen. Aber irgendwann komme ich mit einem Mietwagen vorbei und dann misten wir aus…
      Liebe Grüße
      Lisa

  4. Hey hey.
    Wunderschön ist dein Arzneischränkchen geworden. Sind denn auch Arzneimittel drin? Ich finde Aufmöbeln auch immer toll. Das macht glatt süchtig…
    Liebe Grüße
    Lisa

    • Liska sagt

      So viele Medikamente brauche ich zum Glück nicht 😉
      Liebe Grüße
      Liska

  5. Gut geworden! Aber warum ist das jetzt ein Vorteil, dass man von Acryllack nicht high wird? Viel Glück bei der Roombeez-Aktion, erste Stimme ist abgegeben.
    Cheers!

    • Liska sagt

      Danke! Naja, ich steh eben nicht so auf Kopfweh und Schwindel… Aber wenn Du das mal ausprobieren willst, nur zu 😉

  6. Wunderschön! Ich liebe es auch, in die Jahre gekommene Klein-Möbel aufzuarbeiten und verwende dafür ebenfalls gerne Acryllack – am liebsten in weiß und seidenmatt. Ich habe letztes Jahr ein altes Hängeschränkchen aus Holz zur Adventsdeko umfunktioniert… Wenn Du mal naschschauen magst: Du findest es bei mir in der Kategorie “Aufgemöbelt”… 😉 Dein Schränkchen ist zauberhaft geworden und durch den weißen Anstrich und die Häkchen ein echter Hingucker!

    Liebe Grüße,
    Kerstin

  7. Hallo Liska,
    danke für deinen Kommentar bei mir, da habe ich doch gleich mal auf deinem Blog vorbei geschaut! Gefällt mir gur hier und das Schränkchen ist einfach entzückend geworden. Ich bin immer wieder überrascht, was mit weißer Farbe für Schmuckstücke entstehen!
    Vielleicht sehen wir uns ja in Hamburg!
    LG Astrid

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>