Fremdbasteln
Kommentare 3

Fremdbasteln mit Kitschwerk

Heute ist wieder fremdbasteln angesagt. Ich finde es ja immer toll, mich auf anderen     Blogs herumzutreiben und hübsche Ideen zu sammeln. Diesen Monat bin ich bei Kitschwerk fündig geworden. Nach der Veröffentlichung von zwei Büchern und der Arbeit mit verschiedenen Magazinen hat sich Chriss entschlossen, sich mehr auf eigene Projekte zu konzentrieren und teilt ihre Ideen nun auf ihrem Blog. Das ihr Lieblingsmaterial Stoff ist, kann man dabei kaum übersehen, denn die tierverliebte Innenarchitektin verarbeitet das Material in den Vielfältigen Projekten. Manchmal ganz einfach, manchmal etwas anspruchsvoller.Kitschwerk1 Neben den gratis-Anleitungen bietet das Kitschwerk auch ein Abo mit exklusiven Schnittmustern und Anleitungen an. Aber auch andere Materialien werden von der zweifachen Mutter gerne verbastelt. Ihr Geheimnis ist kreatives Chaos und ein großer Fundus an Material, in dem sie immer wieder neue Inspiration findet. Denn “Im Chaos liegt die größte Chance für einen guten Entwurf”.

Kitschwerk2 Da der Frühling langsam aber sicher näher rückt, finde ich es ist langsam an der Zeit, die Klamotten wieder etwas bunter zu gestalten. Perfekt für dieses Vorhaben sind die Stoffbroschen von Chriss. Und wer nicht so der Broschen-Typ ist, kann sie auch verschenken, als Deko für eine Vase verwenden oder in einen Kühlschrankmagneten verwandeln.

Kitschwerk3Ihr braucht:

  • Baumwollstoffe: unteres Blütenblatt: 3,5 x 45 cm, oberes Blütenblatt: 2,5 x 30 cm
  • Knopf mit Steg (d= ca. 2 cm)
  • Bastelfilz, 0,1 cm dick, 2x d= 4,0 cm
  • Broschennadel, 3 cm (z.B.: VBS Hobby Versand)
  • Leim (Ponal)
  • farblich passendes Nähgarn
  • WERKZEUG: Zackenschere, Nähmaschine, Nähnadel

TIP: Stoffe die mit der Zackenschere geschnitten werden fransen nicht aus, alternativ können die Stoffränder natürlich auch umkurbelt werden.Kitschwerk4Und so wird’s gemacht:

  1. Mit der Zackenschere Stoffe mit den oben genannten Maßen zuschneiden. Knappkantig mit der größtmöglichen Stichlänge an einer Längsseite entlangnähen. Den Anfang der Naht sichern, das Ende nicht!
  2. Vorsichtig, damit der Faden nicht reißt, am Unterfaden ziehen um damit den Stoffstreifen stark einzukräuseln.
    Die Restfäden fest miteinander verknoten damit der Faden nicht zurückrutscht.
  3. Die Enden des Stoffstreifens rechts auf rechts aufeinanderlegen und knappkantig zusammennähen.
  4. Die Blüte zurechtzupfen.Kitschwerk5
  5. Zweimal Bastelfilz mit einem Durchmesser von 4,0 cm zuschneiden. Broschennadel an einen der Filzkreise annähen.
  6. Erst die größere Blüte dann die kleinere und abschließend den Knopf übereinander auf dem anderen Filzkreis festnähen.
  7. Mittig Leim auf die Filzkreise auftragen.
  8. Zusammenkleben und fixieren.
  9. Trocknen lassen, verschenken oder behalten 😉

022bEine andere Art von Blütenbrosche habe ich übrigens – inspiriert von Chriss – letztes Jahr gemacht. Ich finde kleine Stoffprojekte immer super, weil man die ganzen Reste (die man nie wegschmeißen kann und die sich deshalb permanent anhäufen) verwenden kann. Wenn euch unser kleiner Fremdbastel-Ausflug gefallen hat, schaut doch mal im Kitschwerk vorbei und holt euch noch mehr Inspiration!

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

3 Kommentare

  1. Die Sachen sind wirklich zauberhaft! Insbesondere die Topfhandschuhe haben es mir angetan <3
    Danke für die Blogvorstellung. Da schaue ich doch mal bei Kitschwerk rein :)
    Liebe Grüße,
    lotta

    • Liska sagt

      Ja, die Topflappen gefallen mir auch ausgesprochen gut – stehen schon auf meiner to-do-Liste ;-).
      Liebe Grüße zurück!
      Liska

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>