DIY
Kommentare 11

Mehr Farbe für Regentage: selbst bedruckter Regenschirm

Ist euch schon mal aufgefallen, dass die meisten Leute Regenschirme in Schwarz und Grau besitzen? Zwar gibt es unzählige schöne Modelle, aber sobald es anfängt zu regnen, ist plötzlich alles schwarz. Als ob Regenwolken nicht schon trist genug sind… Für ein bisschen Farbe und gute Laune bei Regenwetter sorgt ab heute mein selbst bedruckter Schirm. Mit Stofffarbe habe ich Käfer aufschabloniert, die nun in knalligem Orange leuchten. Und falls ihr auch der Tristesse den Rücken kehren wollt, habe ich hier die Anleitung für euch.

Regeschirm2 Ihr braucht:

  • einen Regenschirm
  • eine Vorlage (meine ist von freepik)
  • Transparente Klebefolie
  • Tesafilm
  • Permanent Marker (nicht zu dick)
  • Schere und/oder Cutter
  • Stofffarbe in Orange
  • Stupfpinsel
  • Bügeleisen

Regeschirm_step1Und so wird’s gemacht:

  1. Druckt die Vorlage in der Größe aus, in der ihr sie später verwenden wollt. Meine Käfer habe ich hier gefunden.
  2. Übertragt dem Umriss nun auf die Klebefolie. Hierfür klebt ihr ein Stück Klebefolie mit Tesafilm auf eure Vorlage und zeichnet den Käfer mit Permanentmarker nach. Die Schablone könnt ihr 2-3 Mal verwenden. Macht also entsprechend viele davon. Ich habe für meinen Schirm ca. 10 Stück angefertigt.
  3. Jetzt kommt die Farbe ins Spiel. Legt den Schirm auf eine Tischkante (o.ä.). Es ist wichtig, dass der Stoff aufliegt, sonst funktioniert das Auftragen der Farbe nicht so gut. Ich habe den Schirm mit etwas Tape fixiert, damit er nicht wegrutscht. Vergesst nicht, eine Unterlage unter den Schirm zu legen!
  4. Klebt die Schablone auf und tragt die Stofffarbe mit dem Stupfpinsel auf. Verwendet ganz wenig Farbe und geht mehrmals drüber. So werden die Linien sauber und die Farbe deckend.
  5. Wenn die Farbe trocken ist, könnt ihr die Schablone abziehen. Legt etwas Backpapier auf das Motiv und bügelt es mit dem Bügeleisen fest.

Regeschirm_step2

Dieses DIY ist zwar nicht sehr schwer, aber relativ zeitintensiv, wenn man so viele Käfer druckt, wie ich. Wenn ihr euch nicht ganz so viel Arbeit machen wollt, und trotzdem einen selbst gestalteten Schirm wollt, könnt ihr natürlich auch pro Schirmteil ein Motiv aufdrucken. Damit spart ihr euch viel Schablonengeschnibbel.

Regeschirm3

So gut ausgerüstet können die Regengüsse von mir aus jetzt kommen – aber bitte ohne Sturm, damit ich den Schirm auch benutzen kann. Jetzt wandert er allerdings erst mal zum creadienstag, wo bestimmt keine Schauer zu erwarten sind.

Regeschirm1

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

11 Kommentare

  1. Liebe Liska,
    was für eine coole Idee! Da wäre ich im leben nicht drauf gekommen! Auch das Motiv gefällt mir ausgesprochen gut. Ich danke Dir sehr für die Inspiration und sende Dir liebe Grüße, Tanja

    • Liska sagt

      Danke, liebe Tanja und immer wieder gerne 😉
      Liebe grüße zurück!

  2. Das ist ja eine dieser Ideen, wo man nicht weiß, warum man zur Hölle nicht selbst schon drauf gekommen ist^^

  3. Supercooler Schirm und die Käfer, echt witzig! Mein Schirm ist übrigens knallorange mit weißen Polkapunkten – Farbe gegen grau-nasse Herbsttage ist immer gut!
    xoxo Johanna

  4. Ups, erwischt. Ich besitze einen schwarzen Regenschirm.
    Deine Idee finde ich klasse, Dein Regenschirm ist toll geworden. Die Käfer vertreiben ganz sicher das schlechte Wetter!
    Liebe Grüße
    Cora

  5. Ich hab aber auch einen in blau und einen karierten. Aber keine Frage, Deiner ist um Längen schöner. Besonders witzig finde ich Motiv! Regen- und Insektenschutz in einem. :-)))
    Liebe Grüße
    Sonja

    • Liska sagt

      Danke, Jenny! Als wir fotografiert haben, kam auch tatsächlich die Sonne raus 😉

Hinterlasse einen Kommentar zu ars pro toto Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>