Allgemein, Deko, Papier
Kommentare 9

Die Kuh am Küchentisch

Die Tiere können ruhig im Wald, auf der Wiese oder in der Steppe bleiben, wenn es auf Trophäenjagd geht, denn man muss sich dafür nicht mit einem Gewehr in der Hand durchs Dickicht schleichen, sondern kann, dank den DIY-Kits von Paper Shape die Trophäen einfach gemütlich zuhause machen.

Kuhkopf_wm1

Da ich Überraschungen liebe (wer tut das nicht?), habe ich mich natürlich sehr gefreut, als ich in meinem Briefkasten das DIY-Kit von Anastasia gefunden habe. Das Pferd und die Kuh kannte ich schon von Handmade Kultur und von Anastasias Blog und war von Anfang an ganz verliebt in die schöne Papierdeko. Inzwischen hat Anastasia einen eigenen Shop, Paper Shape, wo es neben der Kuh auch noch andere pflegeleichte Haustiere in allen erdenklichen Farben gibt. Passend zu meiner Küchenvitrine habe ich eine rote Papierkuh bekommen, die nun auch genau dort ihren Platz gefunden hat – im Esszimmer. Und da die Kuh so ganz alleine etwas einsam wirkte, habe ich es zum Anlass genommen, endlich auch ein paar mehr Bilder bei mir aufzuhängen. Ich bin ganz glücklich mit meinem neuen Mitbewohner und der Esstisch ist, seit dem die Kuh dort hängt, mein favorisierter Bastelplatz in der ganzen Wohnung geworden.

Kuhkopf_wm4

Die Kuh (oder jedes andere Tier aus Anastasias Shop) kommt in Form von DIN A4 Bögen, die es erst einmal gilt, auszuschneiden und zu falzen. Dann geht es an die eigentliche Puzzlearbeit – das Zusammensetzen. Zum Glück hat Anastasia eine Anleitung zusammengestellt, mit der man den Bau Schritt für Schritt nachverfolgen kann. Es hat zwar etwas gedauert, aber ich hatte ein paar sehr gemütliche Bastelstunden mit Tee und Podcast und es ist schön zuzusehen, wie aus einigen Schnipseln Papier so ein Tier entsteht. Da die Vorlage auf 300g schwerem Papier gedruckt ist und  mit starkem Doppeltape zusammengeklebt wird, ist sie erstaunlich stabil.

Kuhkopf_wm3Die Kuhtrophähe passt auch perfekt zu meiner neuen Küchenlampe, die ich neulich auf dem Flohmarkt ergattert habe: eine alte französische Industrielampe, die ich an einem roten Textilkabel und einer Gliederkette aufgehängt habe. Und auch die Collage, die ich vor Jahren gemacht habe, hat wieder einen festen Platz gefunden.

Kuhkopf_wm2Vielen Dank, Anastasia! Ich bin total glücklich mit meiner schönen Kuh und dem endlich wohnlich eingerichtetem Esszimmer!

Falls ihr jetzt auch Lust bekommen habt, auf Trophäenjagd zu gehen, dann schaut unbedingt in Anastasias Shop vorbei, wo ihr auch noch andere schöne Tiermotive finden könnt.

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

9 Kommentare

  1. Hallo Liska,
    auweia, das gibt´s auch als Pferd! Ja, da weiß ich schon was ich meiner Tochter noch als Überraschung in den Adventskalender packe! Sieht ja so klasse aus! Origineller geht´s kaum!

    Schönes WE,
    Moni

    • Liska sagt

      Du hast aber einen ganz schön großen Adventskalender, wenn da A4 Bögen reinpassen 😉 Oder gibt es jeden Tag ein Teil?

  2. Hallo Lisa,
    passend zu Weihnachten hätte ich gerne ein Rentier. Kannst Du das Anastasia
    weitergeben?
    Dein Esszimmer sieht schön aus mit der neuen Deko. (Neid)

    Liebe Grüße

  3. Liebe Liska, ich bin schwer verliebt in die rot-schwarz-weiße Zusammenstellung Deiner Pretiosen. Die Lampe ist ein Traum und die Buntheit der Kuh macht’s erst so richtig schön. Obwohl ich sonst eher für zurückhaltende Farben bin, finde ich die roter-Kopf-weißes-Gehörn-Kombi grandios!
    Liebe Grüße
    Sonja

    • Liska sagt

      Danke, liebe Sonja! Nachdem ich in meiner letzten Wohnung eine rote Wand hatte, dachte ich, dass ich die Farbe erst mal nicht wieder sehen will. Und dann kam die Küchenvitrine… und die Kuh… und es stellt sich raus: ich hab mich noch nicht am Rot übersehen (nur muss es nicht gleich die Wand sein).
      Liebe Grüße!

  4. Pingback: Adventskalender mit freebie | Klon

  5. Pingback: Adventsverlosung #2 | Klon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>