DIY
Kommentare 15

La Cockaracha & Co – Geschirrhandtücher mit Insekten

Nein, ich brauche keinen Kammerjäger, denn mein neues Küchenungeziefer soll genau dort bleiben, wo es ist – auf meinen Geschirrhandtüchern. So eklig Kakerlaken in natura auch sind, als Motiv machen sie sich hervorragend. Und auch die Ameisen, die sonst so gar nicht in meiner Wohnung Willkommen sind, bekommen auf Stoff gebannt einen Ehrenplatz. Ich schätze, der gravierende Unterschied liegt daran, dass sich die Stoff-Version nicht bewegt, denn normalerweise bekomme ich schon eine Gänsehaut, wenn ich nur an Krabbelviecher denke!

Geschirrtuch1

Das heutige DIY ist, dank Plotter, ziemlich schnell gemacht, aber auch ohne Plotter lässt es sich gut umsetzen. Deswegen gibt es hier heute zwei Anleitungen:

 

Ihr braucht:

  • Geschirrhandtuch
  • Thermotransferpapier oder transparentes, bedruckbares Bügelpapier
  • Plotter oder Drucker
  • Bügeleisen
  • Backpapier

Geschirrtuch3

Und so wird’s gemacht:

  • Mit Plotter: Als Vorlage habe ich ein Bild von einer Kakerlake genommen und mit einem schwarzen Filzstift nachgezeichnet. Am PC habe ich daraus dann eine Plottervorlage erstellt und einfach ausgeplottert. Dann muss nur noch das überschüssige Transferpapier entfernt und die Tierchen grob ausgeschnitten werden. Platziert die fertigen Tierchen auf eurem Geschirrhandtuch, legt ein Stück Backpapier drauf und bügelt die Folie fest.
  • Mit Drucker: Fertigt zuerst eine Vorlage an. Hierfür könnt ihr ein Foto nehmen, die Konturen nachzeichnen, einscannen und am PC bearbeiten. Oder ihr zeichnet die Tierchen von Hand. Wenn euer Motiv fertig ist, druckt es auf transparentes Bügelpapier (für helle Stoffe) und schneidet die Form aus. Ihr könnt ruhig einen kleinen Rand lassen, da das Papier transparent ist, wird man das später kaum sehen. Platziert die fertigen Tierchen auf eurem Geschirrhandtuch, legt ein Stück Backpapier drauf und bügelt die Folie fest.

Wer besonders geschickt ist, kann die Tiere natürlich auch von Hand ausschneiden. Hierfür empfehle ich Transferfolie ohne Trägerfolie und eine Silhouettenschere.

Geschirrtuch2

Ich hatte schon beim Basteln einen Ohrwurm von einem ganz bestimmten Lied, der gerade wieder zurückkommt… Deswegen verabschiede ich mich mal singend und tanzend ins Wochenende und wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

15 Kommentare

  1. Ihhhhhh, Du hast Kakerlaken in der Küche – obwohl auf einem Handtuch würde sie mir auch sehr gut gefallen. Witzige Idee und so macht das Abtrocknen sicher gleich viel mehr Freude.
    Viel Spaß beim Polten, meine Cameo zickt gerade ein bisschen, grrr!
    Herzliche Grüße
    Cora

    • Liska sagt

      Hihi, so lange sie zweidimensional bleiben und nicht rumkrabbeln find ich Kakerlaken supen ;-). Ich hoffe, dein Cameo kriegt sich bald wieder ein – nichts nerviger als zickige Geräte!
      Liebe Grüße!
      Liska

    • Liska sagt

      Danke! Hihi, zwischen cool und eklig ist es manchmal nur ein Schmaler Grad 😉

  2. Das sieht super aus! Halten sich die Krabbeltiere denn auch in der Waschmaschine? Oder machen die sich dann selbsständig?
    Ein sonniges WE wünsche ich dir!
    xoxo Johanna

    • Liska sagt

      Angeblich ist das waschbar, aber ich habe es leider noch nicht getestet. Nach der ersten Wäsche werde ich das Ergebnis posten 😉
      Die Sonne macht sich leider gerade vom Acker, aber vielleicht kommt sie ja wieder…
      LG
      Liska

  3. Hi Liska,
    ha, super, hätt ich die auf den Geschirrhandtüchern,
    dann würden meine Kids die nicht mehr anfassen …. ins eigene Knie geschossen, quasi ;-))))

    Liebe Grüße,
    Moni

  4. Och mann,
    ich hab mit eine viel zu lange Auszeit von auf anderen Blogs rumstöbern genommen und bei dir unheimlich viel schönes verpasst :/
    Diese süß versus Ekel Geschichten haben mich ja schon immer fasziniert. Ich wollte auch irgendwann mal eine hässliche Blümchen-Tischdecke ertrödeln um dort Insekten einzusticken. Oder Kakerlaken, die mit Diamanten bestückt als Schmuck getragen werden, alles super zauberhaft. Deine Version gefällt mir auch sehr gut.
    Übrigens super Post zu der Lampe. Endlich mal ein paar wertvoll-praktische Tipps in der ganzen DIY-Bastel-Blogger-Welt 😉
    Liebe Grüße,
    Kerstin.

  5. Oh, das sieht toll aus – besonders auf den gepunkteten Geschirrtüchern.
    Welches Transferpapier benutzt du denn?
    LG susanne

    • Liska sagt

      Hallo Susanne,

      das ist Standard Flex Folie, die ich bei plottermarie bestellt habe. Hier ist der Link.

      Liebe Grüße
      Liska

  6. Hallo LIsa,
    jetzt verstehe ich, warum Du das Ferm Living Geschirrtuch nicht wolltest. Deines ist viel schöner!(Wäre ein nettes Geschenk für Alina zum Geburtstag)
    Du hast so viele schöne Sachen gemacht, seit ich das letzte Mal Deinen Blog angeschaut habe. Das werde ich jetzt wieder regelmäßig tun.
    Mumsen

    • Liska sagt

      Nee, das ferm-Geschirrtuch hätte ich schon genommen, aber du sollst es mal schön behalten, weil du dich so darüber gefreut hast 😉

Hinterlasse einen Kommentar zu Liska Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>